Fraunhofer EMI

Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik, Ernst-Mach-Institut EMI

Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik, Ernst-Mach-Institut EMI

EMI_Gebaeude.tif

Das Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik,Ernst-Mach-Institut, EMI, sieht seine Aufgabe darin, die Physik schnell ablaufender, transienter Prozesse zu verstehen, um daraus Lösungen für industrielle Anwendungen ableiten zu können. Das EMI behandelt fachübergreifend Crash-, Impakt- und Stoßwellenphänomene in Experiment und Simulation. Das Spektrum der Anwendungen umfasst

  • die Modellierung des Werkstoffverhaltens unter dynamischen Lasten.
  • die Entwicklung mathematischer Modelle für die Werkstoffmodellierung in der Dynamik
  • die Entwicklung neuer Verfahren zur Messung der dynamischen Werkstoffeigenschaften
  • die Entwicklung und Anwendung neuer Sensoren und Messtechniken im Bereich der Kurzzeitphysik (hohe Drücke, hohe Dehnraten, kurze Zeiten)
  • sowie die Entwicklung von numerischen Berechnungsverfahren im Bereich der Strukturdynamik, Strömungsmechanik und der Kopplung des Fluid-Struktur-Verhaltens.

Ziel ist eine verbesserte Sicherheit und Zuverlässigkeit von Bauteilen und Strukturen unter dynamischen Belastungen. Für die Gesellschaft erwachsen daraus optimierte Systeme in den Bereichen Verteidigung, Sicherheit, Raumfahrt und Verkehr.