Gelungener Start in das Jahr der Mikrosystemtechnik

Mit einer Fachveranstaltung zum Thema Cyber-Physical-Systems (CPS) hat der Spitzencluster MicroTEC Südwest offiziell das Jahr der Mikrosystemtechnik eingeläutet. Mehr als 90 Teilnehmer diskutierten am 4. Februar 2015 im Haus der Wirtschaft in Stuttgart über die Rolle und Chancen der Mikrosystemtechnik rund um intelligente Systeme, etwa im Bereich Industrie 4.0

Teilnehmer der CPS Fachveranstaltung

Mit weiteren Fachveranstaltungen und Feiern soll das ganze Jahr über das fünfjährige Bestehen des Spitzenclusters und das zehnjährige Bestehen des Fachverbands MST BW gefeiert werden. Schirmherr des Jubiläumsjahres ist Dr. Nils Schmid, Minister für Finanzen und Wirtschaft des Landes Baden-Württemberg.

Podiumsdiskussion mit den Referenten

„Die Mikrosystemtechnik ist eine Schlüsseltechnologie für autarke und intelligent vernetzte Sensorik“, sagt Peter Josef Jeuk, Geschäftsführer von MST BW e.V., dem mit dem Clustermanagement beauftragten Fachverband. „Wir haben die Kompetenzen im Cluster, um die Hardware zu lie-fern. Und wir sind hervorragend vernetzt mit Software-orientierten Unternehmen und Netzwerken. Den Austausch herzustellen und zu steuern sehen wir als eine zentrale Aufgabe im Cluster, um ein weltweit führender Forschungs-, Entwicklungs- und Produktionsstandort für intelligente Produkte zu werden.“ Dieser interdisziplinäre Austausch stand auch im Fokus der CPS-Veranstaltung ebenso wie die Präsentation von Beispielen aus der Praxis. Im Spitzencluster MicroTEC Südwest entwickeln Fachgruppen Lösungsansätze für smarte Systeme in der Medizintechnik, industriellen Produktion oder Gebäudetechnik. Ministerialdirigent Günther Leßnerkraus, Leiter der Technologie-Abteilung im Ministerium für Finanzen und Wirtschaft des Landes Baden-Württemberg, betonte in seinem Gruß-wort in Stuttgart die bedeutende Rolle der Mikrosystemtechnik für die Wirtschaft und Innovations-kraft im Land. Sie spiele eine zentrale Rolle für die Digitalisierung und damit für die industrielle Wertschöpfung in Baden-Württemberg.

Dr. Stefan Finkbeiner und Günther Leßnerkraus

Er überreichte dem Cluster zudem die Rezertifizierungsurkunde „Cluster-Exzellenz Baden-Württemberg“. Als erster Cluster im Land durchlief MicroTEC Südwest nun erfolgreich die Rezertifizierung und erhält erneut das Label „Cluster-Exzellenz Baden-Württemberg“. Das Qualitäts-label ist ein unabhängiger, freiwilliger Nachweis für exzellentes Cluster- und Netzwerkmanagement. Je professioneller ein Clustermanagement agiert und die beteiligten Cluster-Akteure unterstützt, umso schneller und effektiver können Innovationen in Cluster-Initiativen umgesetzt werden, entwickeln sich die Initiativen und damit auch die Regionen. Vor diesem Hintergrund hat das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft das Qualitätslabel einge-führt. „Das bestätigt uns in unserer Arbeit“, sagt Peter Josef Jeuk.