iZEM

Ausarbeitung eines Innovations-, Realisierungs- und Betriebskonzepts für ein weltweit führendes Innovationszentrum der Mikrosystemtechnik (iZEM).

Ziele

Das Projekt PROMITIS iZEM wird das Realisierungs- und Betriebskonzept für ein weltweit führendes Innovationszentrum auf dem Campus der Technischen Fakultät der Universität Freiburg entwickeln. Hierfür erarbeiten die Projektpartner die Grundlagen für eine konkrete Bau- und Finanzierungsplanung. Neben dem Innovations- und Kommunikationskonzept werden die Anforderungen der Stakeholder und potentiellen Mieter erhoben.

Der zentrale Industry-on-Campus Ansatz wird für einen intensiven Austausch und eine engere Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Wirtschaft sorgen. Bei der Planung der baulichen Ausgestaltung wird der Kernintention, der Transfer- und Innovationsförderung, durch angepasste Kommunikationsmöglichkeiten auf der einen und Flexibilität und Skalierbarkeit auf der anderen Seite in hohem Maße Rechnung getragen.

Lösungen

Das iZEM wird die Innovationskapazitäten des Clusters erhöhen und marktfähige Innovationen im Bereich Mikrosystemtechnik fördern. Die Anzahl und die Qualität an wirtschaftlich tragfähigen MST-Gründungen wird im iZEM durch frühzeitigen Kontakt und Austausch zwischen Gründern und etablierten Firmen steigen. Die Vernetzung mit anderen Zentren im Drei-Länder-Eck, Deutschland-Frankreich-Schweiz, soll die internationale Ausrichtung von Beginn an als Standortvorteil in die Konzeptentwicklung integrieren.

Projektkoordinator

Uni Freiburg, ZFT