Die Zukunft der Neurotechnologie schon heute

CorTec steht für Cutting-Edge Technologie der nächsten Generation von aktiven Implantaten. Das junge Medizintechnik-Unternehmen mit Sitz in Freiburg im Breisgau entwickelt und produziert implantierbare Elektroden für Ableitung und Stimulation im zentralen und peripheren Nervensystem. CorTec stellt außerdem hermetische Kapselungen her, die hoch-kanalige Anwendungen unterstützen.

CorTec verfolgt die Vision, die implantierbare Technologie auf das nächste Level zu heben, auf dem innovative technologische Lösungen hocheffiziente und personalisierte Therapien ermöglichen. Die  Flexibilität der CorTec-Technologie ist ein wichtiger Baustein in diesem Ansatz.

Mit der patentierten AirRay® Elektroden-Technologie überwindet CorTec die bisherigen Einschrän­kungen im Elektroden-Bereich durch innovative und höchst präzise Herstellungsbedingungen. Dies erlaubt besonders kleine Größenordnungen an Kontaktdurchmessern von bis zu 25 ?m, wodurch sich die Packungsdichte im Elektroden-Arrangement deutliche erhöhen lässt. Die Daten-Akquise kann damit ein Vielfaches an Qualität gewinnen.

Die Elektrode kann auf verschiedene Weisen modifiziert werden, wie zum Beispiel in Form von 3-dimensionalen Anordnungen oder Cuff-Designs, die sich um periphere Nerven schließen. Die Elektroden verfügen über exzellente elektrochemische Eigenschaften. Platinum-Iridium oder MP35N stehen als Elektrodenmaterial zur Wahl, optional mit hochleistungsfähigen Beschichtungen, welche die Abgabe von Stimulationsimpulsen an das biologische Gewebe weiter verbessern. Auch die mechanischen Eigenschaften der Elektrode lassen sich an individuelle Bedürfnisse anpassen.

Neben der AirRay® Elektroden-Technologie bietet CorTec in seinem Portfolio weitere Produkte zum Herstellen aktiver Implantate an, wie zum Beispiel eine hermetische Kapselung auf Keramik-Basis. Dickfilm-Technologie ermöglicht hier hunderte von elektrischen Durchführungen, ganz anders als bei herkömmlichen Kapselungen. Die keramik-basierte Kapselung von CorTec ist darüber hinaus durchlässig für elektromagnetische Wellen, was wiederum eine Kommunikation mit dem Implantat per Hochfrequenz-Technik oder Infrarot sowie eine drahtlose Energieübertragung ermöglicht.

Den Materialeigenschaften von Keramik begegnet CorTec mit der Implementierung spezifischer Design-Maßnahmen, die eine hohe mechanische Widerstandsfähigkeit sicherstellen. Die Keramik- Kapselungen sind dahingehend optimiert, dass sie mechanischen Belastungen wie beispielsweise für Cochlea-Implantate vorgeschrieben standhalten.

CorTec arbeitet nach einem zertifizierten Qualitätsmanagement-System gemäß DIN EN ISO 13485.

Kontakt

Carolina Remke
Marketing Assistant

Fon: + +49 761 8976 945 21
E-Mail