Alpenraum-Konsortium Care4Tech startet im winterlichen Villach

Das Alpenraum-Konsortium des Alpine-Space Projektes Care4Tech traf sich am 18. und 19. Januar, um in Villach die ersten konkreten Aktivitäten zu planen.

Kern des Projektes ist es neuartige Innovationsansätze im Bereich „Smart Living“ Technologien zu erfassen, nach außen sichtbar und zugängig zu machen und regionale, auf Kompetenzfelder fokussierte Living Labs zu realisieren. Als Kompetenzfeldern sind z.B. Industrie 4.0, Active & Assisted Living (AAL) oder E-Mobilität zu sehen. Gemeinsame Projekte sollen stimuliert und so Mehrwerte in den Regionen geschaffen werden.

Inhaltlich spielen die von microTEC Südwest adressierten Schwerpunkte Smart Production, Smart Health und Smart Systems eine zentrale Rolle, so dass die Mitglieder von microTEC Südwest im Laufe des Projektes informiert und aktiv in die Projektarbeit eingebunden werden sollen.

Diese 11 Projektpartner bringen ihre Expertise ins Konsortium ein:

  • AFIL – ASSOCIAZIONE FABBRICA INTELLIGENTE LOMBARDIA ITALIA
  • Bayern Innovativ GmbH DEUTSCHLAND
  • Evolaris next level GmbH ÖSTERREICH
  • Fachhochschule Kärnten ÖSTERREICH
  • Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten DEUTSCHLAND
  • IDM Südtirol-Altoadige ITALIA
  • microTEC Südwest e.V. DEUTSCHLAND
  • Pôle de compétitivité Plasturgie FRANCE
  • Pomurski tehnološki park SLOVENIJA
  • Stiftung TECHNOPARK® Zürich SCHWEIZ
  • Tehnoloski park Ljubljana d.o.o. SLOVENIJA

Die Laufzeit von Care4Tech ist von November 2016 bis Oktober 2019.

Ansprechpartnerin bei microTEC Südwest ist Dr. Christine Neuy.

Sobald die Projekt-Internetseite steht, veröffentlichen wir weitere Informationen zum Projekt.

Kontakt

Dr. Christine Neuy
Geschäftsführung microTEC Südwest

Fon: + +49 761 386909-12
E-Mail